Tischtennis nahe der Altstadt

 


Unsere Besten

Die erste Mannschaft, von links: Manfred,Joudi, Pietro, Geoffrey, Pedro, Johannes


Nicht zu vergessen


Für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit in der Geschäftsführung und als Kassenwart hat der neue Vorstand die Vereinsmitglieder Jürgen Venier und Christian Müller mit der Ehrenmitgliedschaft in der Viktoria geehrt.

Jürgen (Jö), seit 1986 Vereinsmitglied, hat noch lange Zeit auf Bezirksebene aktiv bei der Viktoria gespielt bevor er aus gesundheitlichen Gründen die Platte verlassen mußte. Aber als Fuchs in Sachen Finanzen, Steuern etc. hat er es sich nicht nehmen lassen, seit mehr als einem Vierteljahrhundert den Verein mit seinem Knowhow zu unterstützen.

Christian gehört ebenfalls seit Jahrzehnten zunächst als aktives Mannschaftsmitglied und später auch aktives Mitglied des Vorstandes zu den Stützen des Vereins, das man sich gar nicht mehr wegdenken kann.

Vorstandsvorsitzender Johannes R. (links im Bild) überreicht Jürgen V. (Mitte) und Christian M. die Urkunden und das passende sportliche Outfit





Der Spieltag

Do. 22.09.22

Viktoria Bonn II - TTF Bad Honnef III  7:7

Ausgeglichen

verlief die Partie für die zweite Mannschaft der Viktoria. Diesmal stachen nicht alle Asse der Viktoria wie erwünscht und im hinteren Paarkreuz ist noch Luft nach oben. Aber Viktoria II braucht sich, sofern sie häufiger in annähernd stärkster Besetzung spielt, keine Sorgen zu machen.


Fr. 23.09.22

TV Geislar - Viktoria Bonn  9:2

Deutlicher

als erwünscht fiel das Ergebnis zuungunsten der Viktoria aus. Dies könnte auch dem Umstand geschuldet sein, daß Joudi als Nr. 2 krankheitsbedingt ausfiel und der Rest der Mannschaft somit hochrücken mußte. Nach den Doppeln stand es leider erneut 0:3 aus Sicht der Viktoria, obwohl Jo und Pietro durchaus hinhaltenden Widerstand leisteten wie man auch an den einzelnen Satzergebnissen sehen kann und bei Manfred und Simon beim Stande von 7:5 im Entscheidungssatz gar ein Funken Hoffnung erglomm, der leider im nachfolgenden Spielverlauf wieder verglomm. Daß die oberen Paarkreuze in der Bezirksliga enorm stark besetzt sind, mußte zunächst Jo mit einer 0:3-Niederlage erfahren, der gegen einen Gegner, der fast jeden Ball umlief um mit seinen brandgefährlichen Vorhandtopspins zu punkten, erst im dritten und letzten Satz eine bessere Einstellung fand. Ein ähnliches Schicksal ereilte Geoffrey, der gegen vor allem blitzschnelle Rückhandschläge seines Widersachers kein Mittel fand. Danach stand auch Perdro in seiner Partie eindeutig auf verlorenem Posten. EInen ersten Lichtblick brachte unser Oldie Manfred ins Geschehen, der seinen Gegner mit klug gesetzten Bällen nur recht selten zu offensiven Aktionen kommen ließ. Leider wendete sich nach einer 2:0 Satzführung das Blatt zugunsten des Geislarer Spielers, der zum Satzausgleich kam. Im Entscheidungssatz jedoch fand  Manfred auf Geoffreys Ratschlag hin wieder zu einer etwas offensiveren Spielfgestaltung und brachte den Satz sicher nachhause. Trotzt schöner -vor allem- defensiver Aktionen mußte auch Simon, der für Joudi in die Mannschaft gekommen war, seinen Punkt abgeben, bevor Pietro mit einer couragierten Leistung den zweiten Punkt für die Viktoria einfuhr. Im Duell der Spitzenspieler sah es lange Zeit gut aus für die Viktoria, vor allem, weil Geoffrey mit klug plazierten Bällen dem Gegner weniger Gelegenheit für seine harten Angriffsbälle bot. Allerdings kippte das Spiel beim Stande von 2:0 Sätzen und 9:7 für Geoffrey doch noch, sodaß er im Entscheidungssatz mit 11:13 die Segel streichen mußte. Mit einer weiteren 0:3-Niederlage von Johannes war das Spiel dann beendet.

Tabellenstände auf den Mannschaftsseiten

 Spielpläne unter Termine


Wir gratulieren zum Geburtstag im September

Rosemarie Dernen

14.09

                                                                                                                                                     

Jorge Abranches

19.09